Hey ihr Lieben ❤

Heute wollte ich euch mal erzählen, warum es gute 3 Wochen keinen Blogpost von mir gab, was ja eigentlich eher untypisch ist.
Also es ist ehrlich gesagt einfach so, dass man sich manchmal einfach viel zu viel Druck macht und dann eigentlich eher das Gegenteil von dem bewirkt, was man eigentlich erreichen möchte. Und genau das Gleiche ist bei mir in der letzten Zeit passiert … ich habe mir sowohl was Instagram angeht als auch was den Blog von mir angeht, eine Menge Stress gemacht. Ich habe immer versucht das perfekte Bild zu machen, es perfekt zu bearbeiten und dann jeden Tag eins hochzuladen. Ich hatte viele Ideen für Blogposts, aber einfach nicht die Zeit viele Bilder dafür zu machen und dann habe ich es einfach gelassen, weil ich mir dachte ohne Bilder findet es sowieso jeder doof. Es gab viel zu tun mit dem Projekt von Daniel und …
STOP
Ja da muss ich jetzt mal aufhören mit dem Meckern und mir mal wieder bewusst machen, dass ich das hier mache, weil es meine Leidenschaft ist, die mir sehr viel Spaß macht. Dann kommt einen Tag halt mal kein Foto online oder der Blogpost hat vielleicht nur ein Titelbild oder?!
Ist es nicht einfach so, dass wir uns viel zu oft zuuuuuu viele Gedanken machen und so vergessen überhaupt mit etwas anzufangen oder sogar vergessen, dass uns das alles eigentlich Spaß macht ?!
In Zukunft sollten wir alle mal versuchen einen Gang runterzuschalten und lockerer an Dinge heranzugehen.
Egal ob Klausur, Body-Goals, Job, Postings oder sonst irgendwas – wichtiger als sich verrückt zu machen, ist einfach anzufangen und es auch mal hinzunehmen, wenn nicht alles perfekt läuft. Wie sagt Tim Bendzko so schön „Ich bin doch keine Maschine!
Ich bin ein Mensch aus Fleisch und Blut.“

Ich wünsche euch auf jeden Fall eine tolle nächste Woche und ganz viel Glück für alles, was ihr euch vornehmt! <3