Hey ihr Lieben<3

In diesem Blogpost wollte ich euch mal ein bisschen was von meinem Urlaub erzählen.

Wie ihr ja bestimmt schon bei Snapchat (marieinspire) oder auf Instagram (@marieinspire) mitbekommen habt, bin ich am Montag, den 15. August mit meinem Freund nach Kreta geflogen.

Leider hatte unser Flug ca. 3 Stunden Verspätung, aber die Zeit ging recht schnell um. Wir haben einen Latte Macchiato getrunken, waren auf der Dach-Terasse des Flughafens und haben ein paar Bilder gemacht.

Als es dann zum Flugzeug ging, war ich schon etwas aufgeregt, da ich das letzte Mal mit 6 Jahren geflogen war. Am Anfang hatte ich schon ein komisches Gefühl, als das Flugzeug gestartet ist, aber das war schnell vorbei.

Nach ungefähr 3 Stunden sind wir dann auf Kreta (Heraklion) gelandet. Kurze Zeit später ist und dann aufgefallen, dass es eine kleine Zeitverschiebung hier in Griechenland gibt. (1 Stunde vor). Also sind wir gegen 18 Uhr gelandet, haben unsere Koffer abgeholt und sind zum Apartment gefahren.

Das Wetter war soooooo schön und ist es hier auch jeden einzelnen Tag! Die Sonne scheint die ganze Zeit, es sind kaum Wolken zu sehen und ein leichter Wind weht.

Im Apartment angekommen, wurde uns erklärt wo was ist und danach haben wir erstmal unsere Koffer ausgepackt und uns ein bisschen frisch gemacht, bevor die Stadt ein wenig erkundet wurde.

Das Apartment ist übrigens wunderschön und es ist einfach alles da. Sogar der Kühlschrank war gefüllt und in dem Gefrierfach waren schon ganz viele Eiswürfel vorbereitet.

Am Abend sind wir dann, wie bereits erwähnt, ein wenig durch die Stadt gelaufen, waren noch Essen und später am Strand. Es war so wunderschön. Die kühle Luft, der Sand unter den Füßen, der Geruch des Salzwassers und das Meeresrauschen. Wie in einem Traum!

Das Schlafen ist hier etwas schwierig aufgrund der hohen Temperaturen. Auch Nachts sind es hier 23/24 Grad, aber es geht schon irgendwie.

Am Dienstag haben wir erstmal ausgeschlafen, haben etwas gefrühstückt und sind zum Strand gefahren. 

Später ging es in die Stadt Plaka, die ungefähr 40 Minuten entfernt ist. Dort haben wir uns umgeschaut, die Insel Spinalonga gesegehen und Fotos gemacht. Auf einem Berg haben wir den Sonnenuntergang genossen und uns im Anschluss auf die Heimreise gemacht. Das ist hier übrigens auch so eine Sache in Griechenland. Die Auto- Motorrad- und Rollerfahrer fahren alle so wie sie möchten. Der Pannenstreifen wird da auch mal gerne verwendet zum überholen und Stoppschilder werden ignoriert. Schon ganz witzig. Alles wird hier einfach viel lockerer gesehen. Die Menschen sind sehr offen und freundlich.

Mittwoch waren wir wieder erst am Strand, sind bis zum Ende entlanglaufen und waren auch wieder im Meer. Es ist so wunderschön erfrischend. Erst ein bisschen Sonnen und dann zur Abkühlung ins Wasser springen. Das Wasser ist übrigen glasklar.

Nachmittags ging es nach Agios Nikolaos. Eigentlich dauert die Fahrt so 35min, aber wir haben uns ein bisschen verfahren und es dann etwa in einer Stunde geschafft, unser Ziel zu erreichen.

Die Stadt war ebenfalls wunderschön. Von einem Berg aus sah man den Hafen und das Meer gleichzeitig. Am Hafen haben wir später am Abend dann auch noch was gegessen, bevor wir zurückgefahren sind. Wir hatten einen wunderschönen Ausblick. (Auch von unserem Apartment aus, sieht man das Meer<3)

Gestern sind wir ganz früh aufgestanden, um den Sonnenaufgang zu sehen. Wir sind dann zum Meer gefahren und haben uns an den Strand gesetzt. Der Sonnenaufgang war seehehr schön<3 Am Abend haben wir an einem anderen Strand auch den Sonnenuntergang gesehen und als wir bei unserem Apartment, auf der Terasse waren, ging gerade der Mond über einem Berg auf. Wir haben also zusätzlich zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang auch den „Mondaufgang“ gesehen. ^^

Heute Morgen wurde dann wieder draußen gefrühstückt, wo ich jetzt auch gerade sitze, das schöne Wetter genieße und diesen Blogpost schreibe. Gleich geht es erstmal ab zum Strand.

Falls ihr noch mehr wissen wollt, dann fragt mich einfach!:)


LoveMarie3